Umzug trotz Corona: So klappt dein Vorhaben garantiert!

 

Veröffentlicht hier im April 2020

 

Endlich war es soweit: Nach langer Suche, Planung und mit viel Vorfreude hast du endlich eine neue Wohnung gefunden und bist bereit, ein neues Kapitel in deinem Leben aufzuschlagen – und dann kam Corona.

Das Virus fegt über die ganze Welt und stürzt auch Deutschland in eine echte Krise. Wer in dieser Phase einen Umzug plant, stellt sich also zurecht noch mehr Fragen, als ohnehin schon.

 

Wie beeinflusst Corona meinen Umzug? Was ist noch erlaubt?

 

Eine passende Wohnung zu finden ist in den deutschen Städten ohnehin nicht mehr so einfach und erfordert eine ordentliche Portion Geduld. Ist die Traumwohnung einmal gefunden, hört die Arbeit aber noch längst nicht auf. Ganz im Gegenteil: Jetzt geht es ans Eingemachte, denn ein gesamter Haushalt – wenn nicht gar zwei – werden neu strukturiert bzw. zusammengelegt.

Nun gelten Dank Corona-Krise im ganzen Land aber strenge Regelungen, Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote, die das Thema Umzug zusätzlich verkomplizieren.

 

Was bedeutet Corona also für den geplanten Umzug und inwiefern darf und muss überhaupt umgezogen werden? 

 

Eines ist klar: Covid 19 ist für jeden Mieter und Vermieter ein echtes Thema, dem man sich individuell widmen muss. Gefühlt täglich treten neue Regelungen in Kraft, die sich zu allem Überfluss noch je Bundesland unterscheiden. Einen Überblick zu behalten fällt damit denkbar schwer.

Dieser Beitrag erklärt dir, wie sich die Beschränkungen auf dein Vorhaben auswirken und wie du deinen Umzug trotz Corona mit Bravour meistern wirst.

 

 

[Ganzen Beitrag lesen]